Mobiler Pflegedienst

+

1892

„Ohne Ansehen und nach bestem Wissen und Gewissen” – dies war der Leitsatz für die Schwestern des Diakonissen-Mutterhauses Stuttgart. Sie übernahmen 1892 die Krankenpflegestation in Vaihingen an der Enz mit damals etwa 3.000 Einwohnern.

1967

1967

Aus Anlass des 75-jährigen Bestehens der Krankenpflegestation überreichte Bürgermeister Palm den Schwestern Maria und Mina Blumen für ihre aufopfernde und liebevolle Arbeit.

1974

1974

Schwester Luise Hägele wurde nach 20-jähriger segensreicher Arbeit von Oberbürgermeister Palm in den "Feierabend" verabschiedet. Nachfolgerin wurde Schwester Pauline Mauch.

 

1974

Gut besucht war die Gründungsversamm-lung des Krankenpflegevereins Vaihingen am 18.2.1974 in der "Krone" in Ensingen. 1. Vorsitzender wurde Walter Stumpf aus Kleinglattbach.

1977

Die Sozialstation Vaihingen wird offiziell anerkannt.

1982

geschichte 1987 2

Die neuen Räumlichkeiten der Vaihinger Sozialstation in der ehemaligen Frauenarbeitsschule im Spitalhof 4 konnten fertig gestellt und bezogen werden. Nun haben die vielen haupt- und ehrenamtlichen Helfer ein gemeinsames Dach für ihr segensreiches Wirken. Die Sozialstation ist nunmehr zuständig für 34.350 Einwohner.

1987

1987

Die Sozialstation Vaihingen feiert das 10-jährige Bestehen. Schwester Rosemarie Kapp und ihre Stellvertretung Pauline Mauch nehmen von einem Festredner den “Schemel für alle Fälle” in Empfang.

 

1987

Das Team in 1987.

Change Zoom 2
Change Zoom 2
Change Zoom 0